Konzertberichte

Bramsche / Alte Webschule 19.03.2005 von Guldan

Das Konzert in Bramsche begann mit einer Überraschung. Es trat nämlich ein lokale Band als Vorgruppe auf, wovon keiner wusste. Diese spielte mehr oder wenig Rock und war doch deutlich ein Kontrast zu Wonderwall. Nachdem das aber auch überstanden war, konnten wir uns gegen 21.00 Uhr auf eLa, Kati und die Band freuen.
Während des gesamten Konzerts flirteten Kati und eLa vor allem mit den Fans, die sie ja schon vom Fanclub her kannten. Ich brauche nicht leugnen, dass man schon ein wenig wuschig wird, wenn man die Songs einige Sekunden lang Auge in Auge mit Kati mitsingt oder wenn sie einen mit einem so freundlichen und süßen Lächeln anschaut. Das ist einfach ein überwältigendes Gefühl, so nah an der Band zu sein und solch ein Verhältnis zu ihr zu haben. Dies und viele andere Kleinigkeiten machen das Konzert um so vieles schöner. Insgesamt war es eine sehr schnuckelige, intime Atmosphäre, die sich vielleicht am besten mit dem Wort „magisch“ beschreiben lässt.
Erwähnenswert war auch noch die „Aerobic“ (eLa). So klatschten bei „Bubblin“ alle während des ganzen Liedes mit den Armen noch oben gerichtet mit, während beim darauf folgenden „Me Again“ alle aufgefordert wurden, in die Hocke zu gehen. eLa hat dabei mein lächelndes Kopfschütteln mit einem Lächeln ihrerseits erwidert. Wir hatten auf jeden Fall dabei unseren Spaß.
Zum Schluss gab es dann noch eine kleine Autogrammstunde. Ich konnte noch meine beiden roten Rosen an Kati und eLa überreichen und im gleichen Atemzug auch Tinkerbell die dritte Rose in die Hand drücken.
Nach dem Konzert wählten wir fünf friends (Tinkerbell, Franzy, ThomasD, Jens und ich) einen etwas eigenwilligen Weg. Wir liefen nämlich mitten auf der Straße nach Hause. Wenn ein Auto kam, gingen wir eben kurz auf den Bürgersteig, um anschließend wieder auf die Straße zurückzukehren. Nun, wir konnten es uns ja erlauben, da das Bramscher Nachtleben nicht so wirklich erwähnenswert ist. Da wir alle noch Hunger hatten, gingen wir gegen 23.00 Uhr noch zu einem Italiener. Daran wäre auch weiter nichts Besonderes gewesen, wenn neben uns nicht Tische reserviert gewesen wären. So saßen wir die ganze Zeit dort, immer mit dem Gedanken, dass eLa und Kati hier auch aufkreuzen könnten, was dann aber nicht so war.
Schließlich waren wir gegen 0.30 Uhr wieder am Hotel angekommen, in dem auch eLa, Kati und die Band übernachteten. Thomas hatte das Zimmer neben eLa und Kati erwischt und berichtete am nächsten Morgen von bekannten Stimmen.
Zum Frühstück kamen Thomas und ich gegen 8.00 Uhr. Tinkerbell und Franzy trafen ca. eine halbe Stunde später ein und wurden vom Hotelier mit den Worten „Kommt der Rest der Band gleich auch?“ in Empfang genommen.
Schließlich kamen auch eLa und Kati gegen 10.00 Uhr zum Frühstück, während wir im selben Raum Formel 1 schauten. Gegen 10.45 Uhr war es dann Zeit, sich von den Beiden zu verabschieden. Es war noch Zeit für ein kurzes Gespräch, bevor sie in Richtung Koblenz weiterfuhren. Auch wir machten uns daraufhin auf den Weg in verschiedenste Richtungen. Somit ging ein erlebnisreiches und wunderschönes Wochenende zu Ende.

Auf diesem Wege möchte ich mich auch noch einmal für die Natürlichkeit und Freundlichkeit der Mädels und der Band bedanken. Auch ist das dezente Verhalten der anderen friends lobenswert, da nur dadurch solch ein enges, natürliches Verhältnis zu eLa und Kati möglich ist.

Nicht verbergen möchte ich hierbei, dass sich andere Bands und deren Fans sich hieran ein Beispiel nehmen können und sollten.

Um Kommentare zu schreiben musst du registriert und angemeldet sein.

Konzertberichte

Bramsche / Alte Webschule (Guldan)
Soest / Alter Schlachthof (ole)
Hamburg/Fabrik (Kalle)
Flensburg / Roxy (annika)
Konzert Zwickau/Altes Gasometer (Bobby)
Zwickau - Alter Gasometer (Tinkerbell)
Dortmund (Guldan)
Köln (Fangirly)
Trier (Andreas)
Mainz ()
Stuttgart (Chillf@ctor)
Köln (IndianaJones)
Weiswampach / Luxemburg (Knuddelmaus)
Köln (Dän)
Konstanz ()
Rheinbach (IndianaJones)
Stuttgart (orang)
Würselen (Melly)
Bochum (Melly)
Siegen (Dän)
Emden (Melly)
Rastatt (orang)
Köln (IndianaJones)
Köln (IndianaJones)

Friends

Shoutbox

Alle Nachrichten

Nick:

Kommentar:


Code:

Stacey

Even essentially the most basic Pay - Pal account allows transfers between both domestic and international bank accounts. Paypal ship now paypal login my account paypal quickbooks 2014 For example, if you need to bill a person's Visa card periodically, select "Visa" through the drop-down box, then type the cardboard number in the "Card number" box, type the expiration date into the "Expiration date" box and then type a few-digit CSC number in the CSC box.

Krystle

The agency has taken legal action against banks, mortgage companies, credit card issuers, payday lenders and debt collectors among others. Wells fargo dealer services sign in wells fargo login in for checking wells fargo identity theft login 92 dividend on an annualized basis plus a yield of 2. But a spokesperson for Early Warning, the organization that runs when payment system Wells Fargo and also other banks are employing, said hello is inside the process of signing up more banks. Wells fargo sign in [url="https://loginto.us.com/"]wells fargo mortgage login[/url] wells fargo identity theft protection login Wells Fargo made below $400,000 on its fraudulent cross-selling.

Pharmf535

Hello!

Pharme133

Hello! indian viagra http://via3indian.com/#4.html

Pharma5

Hello! [url=http://via3indian.com/#2.html]indian viagra[/url]

Pharmc157

Hello!indian viagra

Pharmf742

Hello!

Pharmc24

Hello! viagra india generic http://via3indian.com/#4.html

Online

Es sind 0 Friends und 43 Gäste online.