Konzertberichte

Weiswampach / Luxemburg 17.08.2003 von Knuddelmaus

Rock am See

Nach einem tollen Tag in Köln (Popkomm) wollten wir (Manuel und Yvonne) uns den 90-minütigen Auftritt von Wonderwall in Luxemburg natürlich nicht entgehen lassen.

So fuhren wir also um 12 Uhr von Bonn aus los in Richtung Weiswampach, das wie wir feststellen mussten, nicht besonders groß ist. Auf dem Weg dorthin verfuhren wir uns nicht nur einmal. Da wir zum Schluß jeglichen Anschluss zu einer Autobahn verloren hatten, waren wir gezwungen uns über Bundesstraßen (und noch viel Schlimmeres) Richtung Luxemburg zu bewegen. Dabei fuhren wir sogar durch Ortschaften, die gerade mal 50 Einwohner hatten und deren Straßen nicht nur eng und schlecht ausgebaut, sondern auch extrem kurvig waren, so dass eine Geschwindigkeit über 30 km/h tödlich gewesen wäre.

Über die Grenze kamen wir schließlich über einen "Schleichweg", welches ein Feldweg und gerade breit genug für ein Auto war. Diesen Schleichweg fanden wir allerdings nur durch breit angelegte Diskussionen mit den wenigen Einwohnern. Im übrigen fuhren wir schon seit einiger Zeit mit dem letzten bißchen Sprit des Reservetanks. Wir glaubten uns schon am anderen Ende der Welt verloren und warteten nur darauf, daß uns der Benzingott verlässt, bis wir endlich, nach ca. 5 km "Schleichweg" über Berge, durch Wald, Wiesen und Felder wieder ein paar Häuser erspähten.

Nach einigen Runden durch enge, kurvige Straßen in einem weiteren Kuhdorf, sahen wir plötzlich ein kleines, unscheinbares Schild: "Weiswampach" - GERETTET! Wir kamen tatsächlich dort an und wir fanden auch Tankstellen....mindestens 5!!! Obwohl Weiswampach wahrscheinlich nicht mal 1000 Einwohner hat.

Es war jedenfalls Rettung in letzter Minute, da der Tank wirklich VÖLLIG LEER war. Das Auto hätte es keinen Kilometer mehr geschafft. Wir hätten ja auch gerne schon 20 km vorher getankt, nur gibt es von deutscher Seite aus dort keine Tankstellen mehr, da Benzin in Luxemburg, viel billiger zu kriegen ist.

Ankunftszeit: ca. 15.30 Uhr.

Endlich am See angekommen mussten wir feststellen, daß es wohl keine so gute Idee war als Wonderwall-Fans dort anzureisen, da dort sonst nur Rockbands wie Sum 41, Wohlstandskinder, Natural Born Hippies und H-Bloxx auftraten, die natürlich ihre Fans auch zu diesem kleinen See gelockt hatten. Diese waren leider nicht besonders gut auf Wonderwall zu sprechen und auch schon etwas angeheitert. Außerdem wurde uns berichtet, dass am Vortag sogar schon ein Stein auf die Bühne geflogen ist.
Da wir gerne noch etwas länger leben wollten, liesen wir die Wonderwalliker T-Shirts gleich mal im Auto.

Der Eintrittspreis war nicht gerade niedrig: 38 Euro!!! Und zu allem Übel durfte man auch keine Kameras mitnehmen. Dieses Problem wurde allerdings durch den souveränen Einsatz von Manuel gelöst, der mal eben schnell über den Tonmenschen die Tourbegleiterin herbeirufen ließ, die uns sogleich Presseausweise besorgte. An dieser Stelle nochmals "Vielen Dank!" an Belinda.

Um ca. 20.30 Uhr begann dann endlich der Auftritt von Wonderwall und wir hatten Glück: Die ganze Zeit vorher hat es in Strömen geregnet und pünktlich zum Auftritt der Drei hat es aufgehört, so dass sich der Platz vor der Bühne mit Menschen füllte. - It's Witchcraft ;-)

Mit etwas Geduld hatten wir vorher noch einen Platz in der Mitte der ersten Reihe ergattert und ich (Yvonne) konnte nun ganz bequem den Auftritt dokumentieren. Die Bilder zum Bericht werden demnächst auch auf dieser Seite zu finden sein.

Von den angeheiterten Rock-Fans liesen sich Wonderwall nicht sonderlich beeindrucken und zogen ganz cool ihr Programm durch. Besonders am Anfang war das sicherlich nicht einfach, da viele zu gewissen Gesten griffen um ihre Meinung zu äußern. Es gab sogar Poster mit Anti-Wonderwall-Parolen und viele "Buh-Rufe".
eLa (oder sollten wir besser sagen:
Biggi ;-) ) sang auch demonstrativ in die Richtung der "Kritiker": "And I don't care a damn". Wir fühlten uns auf unseren Plätzen auch nicht immer ganz wohl, da direkt neben uns die wohl schlimmste "Anti-Gruppe" stand.

Wie immer, war der Auftritt durch eine tolle Performance und einige Tanzeinlagen gekennzeichnet. Aber Wonderwall wären nicht Wonderwall, wenn sie nicht auch dieses Publikum von sich überzeugen könnten. Nachdem den Anti-Leuten nichts mehr einfiel, beruhigte sich das Ganze etwas und die Stimmung besserte sich allmählich. Am Schluss hat Jule solange herumgeteufelt, bis auch die Letzten schön artig und kräftig mitsangen und sogar eine Zugabe forderten. Ich sag nur: "Düp'n dü dü" ;-) Die Zugabe war natürlich wieder "Just More" und man soll es kaum glauben: auch da sangen alle mit. Außerdem gab es noch einen kräftigen Applaus (Wenn man die Anfangsstimmung mit der vom Ende vergleicht war das wohl ein Unterschied zwischen Tag und Nacht).

Somit war der Abend dann doch noch ganz ok. Es flogen keine Tomaten auf die Bühne und wir sind auch noch lebend aus der ersten Reihe wieder rausgekommen.

Bleibt noch eine Frage offen: Hätte das wirklich sein müssen??? Klar, der Auftritt war in Ordnung... wir haben schon Schlimmeres befürchtet. Aber Wonderwall zwischen lauter Rockbands auftreten zu lassen, war sicherlich keine gute Idee. Bitte keine Wiederholung!

Alles in Allem kann man sagen: SEHR ABENDTEUERLICH!!! Nicht nur die Anreise und der Auftritt mit diesem Publikum im Rücken, sondern auch die Abreise. Diese war zwar nicht ganz so schlimm wie Erstere, aber immer noch seltsam. Z.B. waren die Straßenschilder nicht immer eindeutig... aber egal: wir sind wieder ziemlich wohlbehalten, wenn auch völlig am Ende, nach 2 Tagen, zu Hause angekommen.

Echte Wonderwalliker lassen sich eben durch nichts abschrecken ;-)

© by Yvonne und Manuel (Knuddelmaus & Beatmaster)

Um Kommentare zu schreiben musst du registriert und angemeldet sein.

Konzertberichte

Bramsche / Alte Webschule (Guldan)
Soest / Alter Schlachthof (ole)
Hamburg/Fabrik (Kalle)
Flensburg / Roxy (annika)
Konzert Zwickau/Altes Gasometer (Bobby)
Zwickau - Alter Gasometer (Tinkerbell)
Dortmund (Guldan)
Köln (Fangirly)
Trier (Andreas)
Mainz ()
Stuttgart (Chillf@ctor)
Köln (IndianaJones)
Weiswampach / Luxemburg (Knuddelmaus)
Köln (Dän)
Konstanz ()
Rheinbach (IndianaJones)
Stuttgart (orang)
Würselen (Melly)
Bochum (Melly)
Siegen (Dän)
Emden (Melly)
Rastatt (orang)
Köln (IndianaJones)
Köln (IndianaJones)

Friends

Shoutbox

Alle Nachrichten

Nick:

Kommentar:


Code:

Tracey

I'm sort of a 3rd party here; I've only edited this article inside the past a few times - mostly vandalism. Hotmail email login bellsouth.net email login network solutions email login But this won't mean you will not see targeted ads in Gmail. Closed I'd say there's consensus and I asked other users and they accept to. Email login https://emaillogin.us.com/ sbcglobal email login All women inside North Texas area are invited to sign up Newcomer Friends of Greater Plano on Tuesday, September 9, 2014, at 9:30 AM at SMU in Plano, 5228 Tennyson Parkway, Plano, for your Fall Activities Fair, Board Bake sale, and Program Speaker.

Leticia

online casino casino games real money online casino slots online gambling casino slot online

Tilly

Now it's invaluable if you ask me when working on the computer, too. Gmail email sign in gmail sign in for email gmail.com login Because I don't have that sense of my figure not of myself, in most bigger way. Even should your cost-per-click doesn't bring a user to your website, the cost to start the email remains to be deducted from the advertising balance. Sign in gmail account https://loginaid.org/ gmail login online It is also a challenge when wanting to compose and send emails.

Brittny

CNA Apprentices will get additional around the job and professional development training cna classes in detroit cna classes utah cna classes in richmond va the certification is considered inactive if the cna has not yet worked for couple of years; an individual with the inactive certificate is allowed to challenge the examination. In some cases, an individual would you not satisfy the two-year requirement is going to be allowed to reapply to Prometric under an alternate pathway, E4: Other Nursing Training cna classes in ri https://cnaclasses.us.com/ cna night classes ivy tech community college's health division offers many opportunities for individuals who wishes to become a part from the medical field.

Monte

casinos online casino online gambling casino games roulette casino games free online

Mellyfan

Melly digital schön wäre es doch mal...

Melly*

Gibt es, habe sie nur nicht alle digitalisiert, weil ich nie wirklich Zeit dazu hatte....

Johannes

Ich hab mal ne Frage. Gibt es eigentlich irgendwelche Videos von den verschiedenen Auftritte, beispielsweise von der What does it mean tour oder dem Auftritt auf der Cebit?

Online

Es sind 0 Friends und 2 Gäste online.