Konzertberichte

Stuttgart 14.06.2003 von orang

SWR3 Arena of Sound

Stuttgart, der Tag danach. Der Tag nach Würselen. Eigentlich war das nicht mehr zu toppen. Und doch war es irgendwie... anders.

Das Event hat den etwas holprigen Namen "SWR3 und Baden-Württemberg-Festival - Arena of Sound". Das funktioniert folgendermassen:

Mehrere Bands treten nacheinander auf einer riesigen Bühne in der Stuttgarter Innenstadt auf, darunter auch Wonderwall. Eintritt kostenlos. Um 17:00 Uhr sollten sie dort spielen, aber es kam alles anders.

Nach einer schweißtreibenden 3 ½-stündigen Fahrt von Leverkusen wo Beatmaster und ich bei Highflyer übernachteten, sind wir an diesem
glühend-heißen Tag in Stuttgart angekommen und fanden uns unter ca. 70.000 Menschen auf dem Stuttgarter Schlossplatz (d.h. ich ging zwischenzeitlich heim, während Beatmaster sich unter die Meute mischte - wir haben uns dann nicht mehr gesehen).

Zuerst kamen Beatbetrieb, dann Ayak und dann - REGEN gefolgt von HAGEL - aber als Wonderwall auftraten, kam die Sonne wieder hervor. :)

Aber der Reihe nach: Als Ayak am Ende ihrer Performance angekommen war, zog ein so heftiges Gewitter auf, daß die Bühne und auch der abgesperrte Raum direkt vor der Bühne geräumt und das Wasser abgepumpt werden musste.

Inzwischen waren es wohl 80.000 Menschen, die Unterstand suchten. Das Festival wurde für eine Stunde unterbrochen, aber keine Menschenseele verließ die Innenstadt. Alle vergnügten sich in den Warenhäusern und warteten auf Wonderwall ;).

Direkt nach dem Unwetter traten dann Wonderwall auf. Ich stand ca. 30 bis 40 Meter weg von der Bühne. Der Auftritt war ähnlich wie in Würselen, nur das Programm natürlich stark verkürzt.

Als Opening "What does it mean", gleich danach "Witchcraft", bei dem die Zuschauer das erste Mal etwas mitgingen. Alle 80.000 machten leider nicht mit, viele schauten und hörten nur.

Dann kamen "Bubblin" und "Fly". Während die Mädels „In April“ sangen, machten dann wieder einige mit und neben mir hörte ich jemanden rufen: "das sind doch absolute Eintagsfliegen". Ich ließ ihn in dem Glauben.

Dann kamen noch "Appletree" und "Everything". Bei "Never wore a gun before" fragte Jule schon traditionell, ob das Publikum mitsingen wolle. Aber schon nach dem ersten Versuch, verzog sie das Gesicht und meinte: "Wie viele sollt ihr sein? Hä? Da singen ja gar nicht alle!", stellte sie nüchtern fest.

Auch die Zugabe verlief standardmäßig, eLa fragte: "Wollt ihr ‚einfach’ mehr" und das Publikum schrie "Ja". Bei "Just more" sangen die meisten mit oder wiegten sich im Takt zur Musik.

eLa lief zum Abschluss die Rampe hinunter und sang den Schluss. Leider musste sie die "Just more hmmm, hmmm, hmmm" Passage auslassen, weil sie nichts mehr hörte. Aber die Zuschauer sangen "love" und der Auftritt war vorüber.

Der Sound hat wohl sehr unter dem starken Regen gelitten, aber es hörte sich so schlimm gar nicht an, zumindest das was ich davon mitbekam. Schade war auch, dass die riesen Leinwände links und rechts der Bühne, erst nach der Hälfte des Auftritts wieder zum Laufen gebracht wurden. "Noch viel Spaß mit den Anderen", wünschte uns eLa und die Drei gingen von der Bühne.

Wie ich von Kati später las, hatten sie noch viel Spaß auf der After-Show-Party. Den hatte ich im Schlosspark ebenfalls. Ich ließ den lauen Sommerabend im Schlosspark liegend ausklingen, wartete noch bis Wonderwall aus dem Schloss kamen, das direkt hinter der Bühne lag und in dem sich die Künstler vor und nach dem Auftritt aufhielten.

Die drei Mädels sprangen gleich ins Auto, ohne Autogramme zu geben, aber das machte mir nichts. Es war eben doch alles anders, in Stuttgart ;).

© by Orang

Um Kommentare zu schreiben musst du registriert und angemeldet sein.

Konzertberichte

Bramsche / Alte Webschule (Guldan)
Soest / Alter Schlachthof (ole)
Hamburg/Fabrik (Kalle)
Flensburg / Roxy (annika)
Konzert Zwickau/Altes Gasometer (Bobby)
Zwickau - Alter Gasometer (Tinkerbell)
Dortmund (Guldan)
Köln (Fangirly)
Trier (Andreas)
Mainz ()
Stuttgart (Chillf@ctor)
Köln (IndianaJones)
Weiswampach / Luxemburg (Knuddelmaus)
Köln (Dän)
Konstanz ()
Rheinbach (IndianaJones)
Stuttgart (orang)
Würselen (Melly)
Bochum (Melly)
Siegen (Dän)
Emden (Melly)
Rastatt (orang)
Köln (IndianaJones)
Köln (IndianaJones)

Friends

Shoutbox

Alle Nachrichten

Nick:

Kommentar:


Code:

Stacey

Even essentially the most basic Pay - Pal account allows transfers between both domestic and international bank accounts. Paypal ship now paypal login my account paypal quickbooks 2014 For example, if you need to bill a person's Visa card periodically, select "Visa" through the drop-down box, then type the cardboard number in the "Card number" box, type the expiration date into the "Expiration date" box and then type a few-digit CSC number in the CSC box.

Krystle

The agency has taken legal action against banks, mortgage companies, credit card issuers, payday lenders and debt collectors among others. Wells fargo dealer services sign in wells fargo login in for checking wells fargo identity theft login 92 dividend on an annualized basis plus a yield of 2. But a spokesperson for Early Warning, the organization that runs when payment system Wells Fargo and also other banks are employing, said hello is inside the process of signing up more banks. Wells fargo sign in [url="https://loginto.us.com/"]wells fargo mortgage login[/url] wells fargo identity theft protection login Wells Fargo made below $400,000 on its fraudulent cross-selling.

Pharmf535

Hello!

Pharme133

Hello! indian viagra http://via3indian.com/#4.html

Pharma5

Hello! [url=http://via3indian.com/#2.html]indian viagra[/url]

Pharmc157

Hello!indian viagra

Pharmf742

Hello!

Pharmc24

Hello! viagra india generic http://via3indian.com/#4.html

Online

Es sind 0 Friends und 38 Gäste online.